Austerlitz/

Dokumentarfilm D 2016/94 min/Regie Sergej Loznitsa

Sergei Loznitsa besucht die Gelände mehrerer ehemaliger Konzentrationslager, die zu Holocaust-Gedenkstätten umgewandelt wurden, und beobachtet vor allem das Verhalten der modernen Besucher. Die Touristen zeigen viel Haut, tragen oft kurze Hosen oder haben sich nachlässig ein Kleidungsstück um die Hüfte geschlungen, manche sind bekleidet mit T-Shirts, deren witzig gemeinte Schriftzüge das Leben kommentieren. Sie haben Rucksäcke und Kinderwagen dabei, sie bleiben stehen, fotografieren das Ausgestellte oder sich gegenseitig, sie trinken und vespern.

„Eines der größten Mysterien solcher Orte ist die Motivation der Menschen, ihre Sommerwochenenden in ehemaligen Konzentrationslagern zu verbringen und Öfen und Krematorien anzuschauen. Um es zu verstehen, habe ich diesen Film gemacht.“